Laufen fürs Leben: Organspende-Kampagne in Ulm gestartet

 10.07.2014
Profi-Triathlet Daniel Unger unterstützt Laufbandwettbewerb der DAK-Gesundheit

Ulm, 02. Juli 2014.

Unter dem Motto „Laufen fürs Leben“ startete die Krankenkasse DAK-Gesundheit am 21.06.2014 in Ulm eine Kampagne, um die Bereitschaft zur Organspende in der Region zu erhöhen. Necati Atak aus Schelklingen wurde Tagessieger. Unter insgesamt 99 Teilnehmern schaffte er es bei einem Wettbewerb, auf einem Laufband genau nach 200-Metern zu stoppen. Zur Belohnung gab es ein hochwertiges Geschenk. Als Tourpartner begleitete die Firma Roche Diagnostics GmbH die Aktion mit einer kostenfreien Blutzuckermessung und bot umfangreiche Informationen rund um das Thema Diabetes für alle Besucher. Durch die Aktion kam eine Spende in Höhe von 495 Euro für den Bundesverband der Organtransplantierten e.V. zusammen. Auch Profi-Triathlet Daniel Unger war auf dem Laufband und lobte die ungewöhnliche Aufklärungskampagne.

Derzeit warten bundesweit 11.000 Menschen auf ein Spenderorgan, davon allein 1.370 in Baden-Württemberg. „Die zahlreichen Gespräche mit den Teilnehmern unseres Wettbewerbs zeigen, dass sehr viele Menschen in der Region offen für das Thema Organspende sind“, sagt Silke Rusch, Leiterin der DAK-Gesundheit in Ulm. „Daher freue ich mich sehr, dass wir mit unserer Kampagne `Laufen fürs Leben` so viele Menschen erreichen und über dieses wichtige Thema aufklären konnten. Einige Besucher füllten noch vor Ort einen Spendeausweis aus.“

Nach aktuellen Zahlen liegt Baden-Württemberg im Bundesvergleich mit 9,2 Organspendern pro eine Million Einwohner auf dem letzten Platz. Der Bundesschnitt liegt bei 10,9 Organspendern. „Ich halte es für den richtigen Weg, die Menschen in Ort stärker über das Thema Organspende aufzuklären und zu informieren“, sagt Daniel Unger über die Initiative der DAK-Gesundheit. „Damit ist für jeden eine selbstbestimmte Willenserklärung für oder gegen die Organspende möglich.“ Auch Sozialministerin Katrin Altpeter unterstützt die landesweite Kampagne. Weitere Informationen zum Thema Organspende gibt es im Servicezentrum Ulm, Bahnhofstr. 17, oder im Internet unter www.dak.de.

Quelle:

DAK-Gesundheit, 22789 Hamburg
www.dak.de

Zurück